Zum 125. Geburtstag von Marina Zwetajewa

Am 8. Oktober 1892 wurde Marina Zwetajewa geboren, eine russische Dichterin und Schriftstellerin . Sie gehört zu den bedeutendsten russischen Dichtern im 20. Jahrhundert.

Marina Zwetajewa
Marina Zwetajewa

Marina verbrachte eine intensive, behütete und romantische Kindheit. Als Teenager war sie mit ihrer Familie die meiste Zeit auf Reisen quer durch Europa, am meisten in Deutschland und in der Schweiz – auf der Suche nach einer Kur für die Schwindsucht erkrankte Mutter, die deutsch-polnischer Herkunft war und hat Marina ihre Liebe zu deutscher Sprache beigebracht.

„In mir sind viele Seelen, doch meine Hauptseele ist die Deutsche“, – schrieb Marina in einem ihrer Tagebücher.

Die Mutter hat sehr früh ihre dichterische Begabung gemerkt, mit 4 Jahren hat sie schon Gedichte gereimt. 1910 erschien ihr erster Gedichtband „Abend-Album“ (Вечерний альбом), der sie schlagartig berühmt machte. Im darauffolgenden Jahr traf sie Sergej Efron auf der Krim (in Koktebel, beim Dichter und Maler Maximilian Woloschin).

Ein kurzes Reisebericht zum Literaturseminar „Rilke und Russland“

„Und, wie war’s?“ höre ich letzte Zeit von meinen Freunden und Bekannten, die von unserer Reise nach Moskau wussten und mich bei der Vorbereitung liebevoll unterstützt hatten. „Schön!“, kommt  mit einem breiten Lächeln eine spontane Antwort…

Neujungfrauen Kloster (ein Bild von früher, jetzt leider sieht man nur die Baugerüste, das UNESCO-Denkmal wird seit einem Jahr restauriert)

Es war schön in Moskau: das gute Frühherbstwetter, die wunderschöne Stadt mit ihren Rotbacksteinmauern und Türmen, die Kommunikation in der Gruppe, die wunderbare Mitarbeit im Literaturseminar. Für diese Mitarbeit möchte ich mich besonders bei unseren Teilnehmern bedanken: es war meine erste Erfahrung als Dozentin, das Thema „Rilke und Russland“ fand ich äußerst schwierig: mein erstes Seminar und gleich – Rilke.

Oper im Steinbruch St. Margarethen

 

Oper im Steinbruch

Hallo meine lieben Opern- und Kurzurlaub-Liebhaber!

Alle, die mit uns nach Wien fliegen wollten und haben es aus irgendeinem Grund nicht geschafft, nicht schlimm, diese Reise nehmen wir jetzt in unser Programm  auf und bieten Ihnen jedes Jahr mit einer neuen Opernvorstellung und ausgezeichnetem Kulturpaket.
Um nichts zu verpassen,  registrieren Sie sich bitte hier, dann bekommen Sie regelmäßig unser Newsletter per E-Mail oder  folgen Sie uns auf Facebook oder Instagram (s. Buttons unten).

Zu dem Foto links – das bin ich, Marina Livschitz, Eure Reiseleiterin und Begleiterin auf Kultur-Abenteuer.

Und jetzt ein kleiner Fotobericht von unserer Kulturreise nach Wien.

Sterne der weißen Nächte – Musikfestival in Sankt Petersburg

4. bis 11. Juli 2017 Unser Kalender

Wir bieten Ihnen eine exklusive Reise nach Sankt Petersburg in Begleitung einer gebürtigen Petersburgerin. Sie erkunden die üppige Architektur der Stadt an der Newa mit ihrem verzweigten Fluss-und Kanalsystem. Wir führen Sie durch die schönste Stadt Russlands zu Fuß und per Minibus (unsere Tagesausfuge zu den Palastanlagen Zarskoe Selo, Pawlowsk und Peterhof).

Georgien entdecken

Eine Rundreise nach Georgien vom 31. Mai bis 9. Juni 2017 Unser Kalender

Entdecken Sie Georgien – eine faszinierende Mischung aus orientalischer Lebensart und frühchristlicher Architektur. Das traditionsbewusste Land am Kaukasus  wird Sie mit seinen herzlichen Einwohnern, viel Kultur, Geschichte und Ursprünglichkeit verzaubern.

Berglandschaft
Berglandschaft

„Hier atmet alles Einsamkeit. Hier ist alles rätselhaft – sowohl die dichten Lindenalleen, die sich über den Bach neigen, der sich mit Tosen und Schäumen von Klippe zu Klippe stürzend einen Weg durch die grünen Berge bahnt, als auch die Schluchten voller Dunkel und Schweigen. Eine herrliche Landschaft! Von allen Seiten unbesteigbare Berge, rot schimmernde Felsen, die von Efeu behangen und von Platanengehölzen gekrönt sind, gelbe Abbrüche mit stark eingezeichneten Wasserrinnen, und hoch, hoch oben der goldene Saum der Schneefelder …“

Michail Lermontow, russischer Klassiker (1814-1841)