Loiretal und Paris. Da Vinci in Frankreich

Kultur Tourissimo in Kooperation mit Art-Cities-Reisen bietet eine Pfingst-Reise
vom 6. bis 10. Juni 2019

Anna selbdritt. Da Vinci
Anna selbdritt. Da Vinci

Im Jahr 1516 nahm Leonardo da Vinci die Einladung des jungen französischen Königs Franz I. an und zog an die Loire. In Amboise verbrachte der Meister aus Italien seine drei letzten Lebensjahre und hinterließ hier zahlreiche Spuren. Im Gepäck hatte er seine Notizbücher und Skizzen, die von der Fülle und Vielseitigkeit seines Werks zeugen, sowie drei seiner wichtigsten Werke: Anna selbdritt, Johannes der Täufer und die Mona Lisa, die heute im Louvre-Museum aufbewahrt werden. Im Château du Clos Lucé, einem Herrenhaus im Stil der Renaissance, kann der Besucher die Privatgemächer und Arbeitsräume des Universalgenies besichtigen. In der spätgotischen Schlosskapelle des Château Royal d‘Amboise fand der Italiener auch seine letzte Ruhe. Die Krönung dieser Reise stellen Leonardos Meisterwerke im Pariser Louvre dar.

Programm:

1. Tag: Do, 06.06.2019 –  Paris, Tours.

Ankunft in Paris um ca. 11:35 Uhr am Flughafen Charles de Gaulle. Bustransfer nach Tours.  Check-in,  Zimmerbezug und Übernachtung in Tours.

2. Tag: Fr, 07.06.2019 – Tours, Amboise, Clos Lucé.
Chalet Amboise

Nach dem Frühstück treffen wir uns mit der örtlichen Reiseleitung und besichtigen Tours, das von Fachwerkhäusern, winkligen Gassen, gemütlichen Plätzen mit Cafés und Boutiquen geprägt ist. Im Mittelalter war die Stadt mit der Kathedrale Saint Gatien religiöses Pilgerzentrum. Am Nachmittag: Fahrt nach Amboise und Führung durch das Chateau d’Amboise. Das königliche Schloss gilt als Wiege der Renaissance und ist ein prachtvolles Zeugnis der Architektur zwischen Gotik und Renaissance. Anschließend besuchen wir Leonardos letzten Wohnort, das Herrenhaus Clos Lucé. Im Park sind fabelhafte Maschinen nach den Entwürfen des Genies zu sehen: Flugzeuge, Automobile, Hubschrauber, Panzer u.v.m.  Rückkehr nach Tours und Übernachtung.

3. Tag: Sa, 08.06.2019 – Schloss Chambord, Paris.
Chalet Chambord

Früh am Morgen – Check-out im Hotel. Auf dem Weg nach Paris machen wir einen Zwischenstopp und besichtigen das legendäre Schloss Chambord, das größte und großartigste der Loire-Schlösser und UNESCO-Weltkulturerbe.  Weiterfahrt nach Paris.  Check-in, Zimmerbezug und Übernachtung in Paris.

4. Tag: So, 09.06.2019 – Paris.
Hotel de Ville. Paris

An diesem Tag besuchen wir das wohl berühmteste Museum der Welt – den Louvre mit seinen eindrucksvollen Sammlungen ägyptischer, orientalischer, griechischer, etruskischer und römischer Kunstschätze, außerdem  Malerei, Skulptur und Graphik vom Mittelalter bis 1850. Wir erleben eine Highlight-Führung mit einem besonderen Augenmerk auf dem Werk von Leonardo da Vinci.
Am Nachmittag machen wir einen Spaziergang zum Thema Renaissance und besichtigen die berühmtesten Renaissance-Gebäude wie das Hotel de Ville, Carnavalet im MaraisViertel, Hotel Lamoignon, la Fontaine des Innocents. Übernachtung in Paris.

5. Tag: Mo, 10.06.2019 – Paris. Abreise.

Nach dem Frühstück Check-out im Hotel. Bis ca. 13 Uhr Zeit zur freien Verfügung in Paris.
Auf Wunsch können Sie Ihren Aufenthalt in Paris um ein oder zwei Tage verlängern (bitte bei der Reisebuchung unbedingt Bescheid sagen, damit die Zimmer reserviert werden können).
Fahrt zum Flughafen (kein Transfer). Um 16:50 Uhr –  Heimflug mit hoffentlich schönen Reiseeindrücken im Gepäck!

Kulturpaket:

  • 4 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet in guten Mittelklassehotels*** (2 x im Kyriad Tours Centre, 2 x im Ibis Paris Alesia Montparnasse)
  • City Tax in Tours und Paris
  • Busfahrt zur Louretal und zurück nach Paris Stadtführung Tours inkl. Kathedrale Saint-Gatien
  • Eintritt und Führung im königlichen Schloss in Amboise (Leonardos Grabkapelle)
  • Eintritt und Führung im Schloss und Park Clos Lucé, Leonardos letzteWohnstätte
  • Eintritt und Führung im Loire-Schloss Chambord, UNESCO Welterbe
  • Eintritt und Führung im Louvre inkl. Reservierungsgebühr und obligatorischer Kopfhörer
Das GANZE kostet nur pro Person:
Im DZ: 819,- EUR
Im EZ: 979,- EUR
Eigene  Anreise, Flug nach Paris und zurück ist nicht inbegriffen !!! Den Flug bitte selber buchen !!!

Infos für die Reisenden ab Bremen:

Hinflug am 06.06.2019 Abflug ab Bremen:  10:10 Uhr, Ankunft in Paris (Charles de Gaulle): 11:35 Uhr
Rückflug am 10.06.2019  Abflug ab Paris (Charles de Gaulle): 16:50 Uhr, Ankunft in Bremen: 18:15 Uhr
(Flugkosten, Stand 1.10.2018: ab 130,- EUR)

Wichtig: wie Sie wissen, reisen wir immer in kleinen Gruppen, mit 12 bis 15 Personen. Zögern Sie bitte nicht, reservieren Sie jetzt schon einen Platz für sich und Ihre Familienangehörigen oder einen Freund/eine Freundin. Es wird eine unvergessliche Reise nach Frankreich sein!

Das Angebot ist bis zum 20. Februar 2019 gültig.

Kontakt:

Marina Livschitz
Hudemühler Straße 91 28329 Bremen
Tel.:  0421 2428596 (ab 18 Uhr)
Mobil: 0152 21657705 (rund um die Uhr)
Email: info@kultur-tourissimo.de
Internet: www.kultur-tourissimo.de

 

Zum 125. Geburtstag von Marina Zwetajewa

Am 8. Oktober 1892 wurde Marina Zwetajewa geboren, eine russische Dichterin und Schriftstellerin . Sie gehört zu den bedeutendsten russischen Dichtern im 20. Jahrhundert.

Marina Zwetajewa
Marina Zwetajewa

Marina verbrachte eine intensive, behütete und romantische Kindheit. Als Teenager war sie mit ihrer Familie die meiste Zeit auf Reisen quer durch Europa, am meisten in Deutschland und in der Schweiz – auf der Suche nach einer Kur für die Schwindsucht erkrankte Mutter, die deutsch-polnischer Herkunft war und hat Marina ihre Liebe zu deutscher Sprache beigebracht.

„In mir sind viele Seelen, doch meine Hauptseele ist die Deutsche“, – schrieb Marina in einem ihrer Tagebücher.

Die Mutter hat sehr früh ihre dichterische Begabung gemerkt, mit 4 Jahren hat sie schon Gedichte gereimt. 1910 erschien ihr erster Gedichtband „Abend-Album“ (Вечерний альбом), der sie schlagartig berühmt machte. Im darauffolgenden Jahr traf sie Sergej Efron auf der Krim (in Koktebel, beim Dichter und Maler Maximilian Woloschin).

Ein kurzes Reisebericht zum Literaturseminar „Rilke und Russland“

„Und, wie war’s?“ höre ich letzte Zeit von meinen Freunden und Bekannten, die von unserer Reise nach Moskau wussten und mich bei der Vorbereitung liebevoll unterstützt hatten. „Schön!“, kommt  mit einem breiten Lächeln eine spontane Antwort…

Über den Dächern Moskau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es war schön in Moskau: das gute Frühherbstwetter, die wunderschöne Stadt mit ihren Rotbacksteinmauern und Türmen, die Kommunikation in der Gruppe, die wunderbare Mitarbeit im Literaturseminar.

Oper im Steinbruch St. Margarethen

 

Oper im Steinbruch

Hallo meine lieben Opern- und Kurzurlaub-Liebhaber!

Alle, die mit uns nach Wien fliegen wollten und haben es aus irgendeinem Grund nicht geschafft, nicht schlimm, diese Reise nehmen wir jetzt in unser Programm  auf und bieten Ihnen jedes Jahr mit einer neuen Opernvorstellung und ausgezeichnetem Kulturpaket.
Um nichts zu verpassen,  registrieren Sie sich bitte hier, dann bekommen Sie regelmäßig unser Newsletter per E-Mail oder  folgen Sie uns auf Facebook oder Instagram (s. Buttons unten).

Zu dem Foto links – das bin ich, Marina Livschitz, Eure Reiseleiterin und Begleiterin auf Kultur-Abenteuer.

Und jetzt ein kleiner Fotobericht von unserer Kulturreise nach Wien.